Notice: Undefined index: e4485 in /home/liga-tsv-kropp_de/www/configuration.php on line 1
TSV Kropp e.V. Ligamannschaft - Sieg gegen den Spitzenreiter
 
 
TSV Kropp Ligamannschaft Taxi Kortum
Sieg gegen den Spitzenreiter

"Heimwärtssiege sind schön!", schallte es nach dem Sieg über die U23 der KSV Holstein Kiel über den Platz an der Norderstraße. Finn Langkowski hatte sich diesen kuriosen Gesang bei Dornbreite Lübeck am letzten Samstag abgeguckt.

 

Die Spieler der KSV Holstein verließen den Platz mit hängenden Köpfen und dass hat einen ganz bestimmten Grund, denn der TSV Kropp hatte die Partie, mit einem kuriosen Verlauf, mit 3:2 für sich entschieden. Schlechter hätte der Start für die Kropper gar nicht sein können: Finn Langkowski vertendelte den Ball im Mittelfeld, Thies Waschewski konnte sich nur noch mit einem Foul helfen; So gab es Elfmeter für die KSV: Rezan Acer ließ sich nicht bitten und traf zum 0:1 (6.). Eine Minute später ein Fehlpass von Hannes Roeh, den Thilo Brors mit einem Seitfallzieher zum 0:2 nutzte. Die ersten zwanzig Minuten fand der TSV Kropp quasi gar nicht statt und Holstein dominierte die Partie.

 

In der Folgezeit kam der TSV Kropp viel besser ins Spiel und übernahm die Initiative, um das Ergebnis wieder gerade zu biegen. In der 31. Minute dann ein Foul an Thomas Vogt an der Straufraumgrenze: Robin Ziesecke verwandelt den Freistoß direkt in die Torwart-Ecke. Neue Hoffnung im Lager der Kropper. Dann eine kuriose Szene: Ecke Ziesecke, der Torwart unterläuft den Ball und Niklas Zöchling kommt zum Kopfball. Allerdings wird der Ball auf der Linie von Amando Aust gerettet. Keine 3 Minuten später dann fast die selbe Szene, aber dieses Mal trifft Niklas Zöchling mit dem Kopf zum 2:2 Halbzeitstand (44.).

 

In der zweiten Halbzeit nutzt der TSV Kropp dann einen Kieler Ballverlust im Aufbau zum 3:2 Siegtreffer durch Robin Ziesecke (73.). Der Ball wurde abgefangen und es wurde blitzschnell in die Schnittstelle gespielt. Kurz vor Schluss hatte die KSV Holstein dann noch eine sehr gute Konterchance, die aber sehr schlecht zu Ende gespielt wurde.

Nun heißt es am kommenden Donnerstag alle nach Neumünster, um die Jungs anzufeuern beim Pokalspiel gegen den VfR Neumünster. Anstoss ist um 18 Uhr in der Geerdtstraße.