Notice: Undefined index: e4485 in /home/liga-tsv-kropp_de/www/configuration.php on line 1
TSV Kropp e.V. Ligamannschaft - Pokalfinale verpasst!
 
 
TSV Kropp Ligamannschaft Taxi Kortum
Pokalfinale verpasst!
Freitag, den 14. Oktober 2011 um 14:27 Uhr

SCHADE! 

Der Traum vom Pokalfinale in Lübeck gegen einen SH-Ligisten (Tatsächlich hat es die ETSV Weiche geschafft, herzlichen Glückwunsch nach Flensburg) ist geplatzt. Es war ein gutes Spiel vor einer guten Kulisse an einem schönen Herbsttag. Das Kropper Umfeld hatte das Spiel gut vorbereitet und so gab es keinerlei Probleme rund um das Feld. Das Ordner Team von Lars Underberg hatte auf eine deeskalierende Strategie gesetzt und damit auch Erfolg. Es gab keinerlei Probleme mit Lübecker Fans, die sich trotz des bis zur 80. Minute offenen Spiels immer fair verhielten und in Kropp einen guten Eindruck hinterließen. Das sah auch SHFV - Vize Gerd Schröder so, der in der Pressekonferenz nach dem Spiel den Kroppern zur guten Organisation des Halbfinals gratulierte.

Die Stimmung auf der vollbesetzten Tribüne war von Beginn an hervorragend. Das Auftreten der Kropper Mannschaft machte von Beginn an Mut, denn die Mannschaft spielte gut mit, stand kompakt und ließ den Lübeckern kaum eine Torchance. Und so war es auch auf Kropper Seite Robin Ziesecke, der in der 36. Spielminute die größte Torchance der ersten Halbzeit hatte. Nach einem tollen Zuspiel von Yannick Sievers kommt Robin im Strafraum an den schwer zu nehmenden Ball und bringt diesen Richtung Tor. Doch der Lübecker Keeper Toboll kann den Ball dann doch noch parieren. Bis zur Halbzeit passiert nichts mehr, Kropp geht gestärkt durch das Unentschieden in die Pause und darf weiter vom Finale träumen.

Nach dem Wechsel ändert sich wenig, Lübeck natürlich weiter spielbestimmend, aber ohne echte Durchschlagskraft. Kropp hatte im zweiten Durchgang noch ein Chance, als in der 73. Minute Yannick Sievers halblinks frei zum Schuss kommt. Allerdings trifft er den volley zu nehmenden Ball nicht richtig und so fliegt dieser hoch über das Tor der Gäste. Die Lübecker vergeben durch Gebers, Kluk und Duspara gute Torchancen leichtfertig oder scheitern am starken Philipp Reinhold im Kropper Tor (Zekiri in der 51. !). Die bei Lübeck eingewechselten Winkelmann und Hartmann belebten die Lübecker Offensivbemühungen ungemein, der Druck auf das Kropper Tor wuchs minütlich. Und dann war es logisch, dass irgendwann ein Tor fallen muss. In der 79. setzt sich der eingewechselte Hartmann ganz stark gegen Maxi Petersen und Stefan Wintschel durch und flankt präzise auf den Kopf von Duspara, der aus vollem Lauf leicht einköpfen kann. In den letzten Minuten macht Kropp dann auf und kommt noch zu einer Gelegenheit durch Robin Ziesecke, der aber nicht verwandeln kann. Die Lübecker lassen bei den fälligen Kontern noch zwei Großchancen durch Duspara und Winkelmann liegen ehe dann in der Nachspielzeit Zekiri der zweite Treffer für den VFB gelingt.

Lübeck zieht verdient ins Finale ein und die junge Kropper Mannschaft hat gemerkt, dass man mit der nächsthöheren Spielklasse mithalten, aber nur mit viel Glück gewinnen kann. Für das erste Tabellendrittel der SH-Liga aber hat die Mannschaft in diesem Jahr auf jeden Fall die Qualität.

"Mit dem VFB Lübeck hat die reifere und bessere Mannschaft heute verdient gewonnen", so SHFV Vize Gerd Schröder nach dem Spiel. Kropps Coach Dirk Asmussen meinte, dass "ich einen Klassenunterschied insgesamt nicht festgestellt habe. Wir haben versucht, auch selbst Fußball zu spielen, auch wenn man gegen eine höherklassige Mannschaft natürlich aus einer kompakten Abwehr heraus spielt. Für meine jungen Spieler war das ein weiterer Schritt in ihrer Entwicklung".

 

Mannschaftsaufstellungen
Aufstellung Spieler Heim
Aufstellung Spieler Gast
Nr Name Hin-
weis
L VS
A
FD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nr Name Hin-
weis
L VS
A
FD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufstellung Auswechselspieler Heim
Aufstellung Auswechselspieler Gast
Nr Name Hin-
weis
L VS
A
FD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nr Name Hin-
weis
L VS
A
FD